Table of Contents

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on telegram
Share on whatsapp

Aniracetam ist ein synthetisches Nootropikum aus der Familie der Racetame. Es ist eine von vielen Substanzen, die sich das Racetam-Grundgerüst teilen. Obwohl jede dieser Komponenten einige Gemeinsamkeiten aufweist, ist jede von ihnen einzigartig in der Art und Weise, wie sie den Geist und den Körper beeinflussen.

Aniracetam ist vor allem wegen seiner Fähigkeit, Beklemmungen zu reduzieren, interessant. Trotz der Tatsache, dass es sich um einen kognitiven Stimulator handelt – von denen viele dafür bekannt sind, dass sie zumindest leichte Angst hervorrufen – scheint Aniracetam eindeutige anxiolytische Effekte zu haben.

In diesem Artikel wird untersucht, warum Aniracetam diese Eigenschaften hat, und es werden seine Wechselwirkungen mit dem Gehirn und dem Körper beschrieben. Wenn Sie diesen Beitrag fertig gelesen haben, werden Sie alles Wissenswerte über Aniracetam kennen.

Kurze FAQ zu Aniracetam

Hier sind ein paar kurze Fragen, die Menschen oft über Aniracetam stellen.

Wo kann man Aniracetam kaufen?

Sie können ganz einfach Aniracetam im Cerebra Nootropics Shop kaufen!

Was ist Aniracetam?

Aniracetam gehört zu den Racetam-Nootropika. Es hat die gleiche grundlegende Racetam-Form und die gleiche Fähigkeit, die kognitiven Leistungen zu verbessern, aber es scheint auch einen größeren Einfluss auf die Regulierung der emotionalen Gesundheit zu haben (Depression, Beklemmung, usw).

Wie lange dauert die Wirkung von Aniracetam an?

Aniracetam hat eine Halbwertszeit von 1-3 Stunden, was bedeutet, dass die Hälfte der Dosis zu diesem Zeitpunkt ausgeschieden ist. Diese Zeitspanne ist relativ kurz – es wird deshalb oft empfohlen, Aniracetam mehrmals über den Tag verteilt einzunehmen.

Wie kann man Aniracetam einnehmen?

Aniracetam kann oral eingenommen werden. Es wird in der Regel entweder in Kapselform oder als Pulver verkauft. Wenn Sie Pulver kaufen, vergewissern Sie sich, dass Sie den passenden Messlöffel zur Hand haben.

Was ist Aniracetam?

Aniracetam ist ein starkes synthetisches nootropes Medikament. Es wurde kurz nach der ersten Herstellung von Piracetam in den späten 60er-Jahren in Russland als Mittel zur Verbesserung von Intelligenz und Gedächtnis entwickelt. Seine Entwicklung war erfolgreich und brachte einige zusätzliche Vorteile mit sich: Aniracetam erwies sich zusätzlich als nützlich bei der Bekämpfung emotionaler Probleme.

Wie die anderen Racetame gehört auch Aniracetam zur Familie der Pyrrolidine. Alle diese Substanzen sind dafür bekannt, dass sie das Gedächtnis und die Kognition fördern und die chemischen Eigenschaften regulieren. Sie sind hervorragend geeignet, um altersbedingten Gedächtnisverlust und Demenz zu verlangsamen oder zu verhindern.

Vorteile von Aniracetam

Es sind viele Vorteile mit Aniracetam verbunden. Hier sind einige der häufigsten Gründe, warum Menschen es verwenden.

  • Bekämpfung von Beklemmungen und Depressionen. Aniracetam ist in einigen Ländern als Anxiolytikum und Antidepressivum verschrieben worden. Es ist in dieser Hinsicht sehr wirksam.
  • Verbesserung von Fokus und Konzentration.
  • Verbesserung des Gedächtnisses.
  • Bekämpfung von degenerativen Erkrankungen wie Alzheimer.

Aniracetam im Vergleich zu Piracetam

Da Piracetam das erste Nootropikum darstellt, das entdeckt wurde, wird es oft als der heilige Gral bezeichnet, mit dem alle anderen Nootropika verglichen werden. Zumindest werden die anderen Racetame mit ihm verglichen. Wie schneidet Aniracetam also ab?

Im Vergleich zu seinem älteren Bruder, dem Piracetam, hat Aniracetam eine Eigenschaft, die seine Funktion sofort verändert. Im Gegensatz zu Piracetam, das wasserlöslich ist, ist Aniracetam fettlöslich. Das ändert viel an der Art und Weise, wie die Substanz in Ihrem Körper wirkt.

Da es sich um ein fettlösliches Molekül handelt, kann Aniracetam die schützende Blut-Hirn-Schranke leicht überwinden. Ironischerweise ist jedoch zu dem Zeitpunkt, an dem es die Blut-Hirn-Schranke erreicht, der größte Teil der Substanz aufgrund der Stoffwechselaktivität, die sie durchlaufen muss, um das Gehirn zu erreichen, bereits zerstört.

Aniracetam ist sehr empfindlich und ein großer Teil der Substanz wird während der Verdauung zerstört. Wenn es von der Leber verarbeitet wird und in den Blutkreislauf gelangt, wo es schließlich die Blut-Hirn-Schranke erreichen kann, ist kaum noch etwas von der ursprünglichen Substanz übrig. Da Aniracetam jedoch wesentlich stärker ist als Piracetam, reicht die kleine Menge, die übrig bleibt, aus, um eine Wirkung zu erzielen.

Aniracetam im Vergleich zu Oxiracetam

Aniracetam und Oxiracetam sind zwei einzigartige Substanzen, die beide nicht genau dasselbe sind wie Piracetam. Sie haben zwar beide die Eigenschaft, die Kognition zu verbessern, aber sie haben leicht unterschiedliche Wirkungen auf das Gehirn und das Nervensystem.

Aniracetam ist nach wie vor der König in Sachen Angstbekämpfung. Oxiracetam ist in diesem Bereich nicht überragend, aber es ist etwas anregender als Aniracetam. Dies macht es zu einer besseren Option für diejenigen, die daran interessiert sind, den Fokus oder die Konzentration während langer Studienzeiten oder bei der Arbeit aufrechtzuerhalten.

Diese unterschiedlichen Wirkungen können sich gegenseitig ergänzen, und manche Menschen ziehen es vor, Aniracetam und Oxiracetam zusammen zu kombinieren.

Aniracetam im Vergleich zu Noopept

Aniracetam und Noopept sind recht unterschiedlich, insbesondere wenn man bedenkt, dass Noopept nicht einmal ein Racetam ist. Obwohl viele Menschen es für ein solches halten, hat Noopept eine andere Funktion im Gehirn. Außerdem ist es extrem wirksam, wobei die durchschnittliche Dosis zwischen 1 und 30 mg liegt.

Aufgrund seiner extremen Potenz kann Noopept bei unvorsichtiger Dosierung Nebenwirkungen hervorrufen, die jedoch nicht sehr schwerwiegend sind. Man fühlt sich höchstens etwas überreizt und vielleicht ein wenig unruhig, aber in normalen Dosen kann es auch nützlich sein, um Beklemmungen zu bekämpfen.

Dosierung von Aniracetam

Da Aniracetam in den meisten Ländern nicht standardisiert ist, müssen Sie sich auf die allgemeine Empfehlung des Herstellers verlassen, die eine Einnahme von 750 mg pro Dosis vorsieht. Studien haben bisher bewiesen, dass man täglich 1.500 mg einnehmen kann, ohne dass es zu Nebenwirkungen kommt.

Erfahrungen mit Aniracetam

Die Einnahme von Aniracetam ist insgesamt eine großartige Erfahrung, vor allem, wenn Sie unter Beklemmungen leiden. Es bietet nicht nur die gleiche Art der kognitiven Vorteilen anderer Racetame, sondern ist auch sehr beruhigend und in der Lage, Ängste zu reduzieren.

Dies ist eine willkommene Alternative nach der Einnahme von Phenylpiracetam oder Noopept. Noopept kann in niedrigen Dosen bei Nervosität helfen, aber es ist zu leicht, einen Fehler zu machen und versehentlich ein oder zwei Milligramm mehr zu nehmen und sich am Ende verängstigt zu fühlen. Aniracetam hingegen birgt diese Gefahr nicht in sich. Wenn man zu viel nimmt, fühlt man sich nur noch weniger beunruhigt.

Das einzige Problem ist, dass Aniracetam nicht so stimulierend ist wie einige der anderen Racetame. Das bedeutet, dass es nicht die beste Lösung für nächtliches Lernen ist. Die Linderung von Angstzuständen und der Stimmungsaufschwung machen es zu leicht, einzunicken.

Fazit

Aniracetam ist eines der besten Nootropika und mit Sicherheit eines der wirksamsten zur Bewältigung von Beklemmungen. Wenn Sie mit einer Überempfindlichkeit gegenüber stimulierenden Nootropika zu kämpfen haben und nach einem Mittel suchen, das Ihnen kein Unbehagen bereitet, könnte Aniracetam das Beste für Sie sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More Articles For You

Share on social media

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on telegram

More on this topic