Energie Ergänzungsmittel für Frauen aller Altersgruppen und -stadien

Es ist hart, eine Frau zu sein.
Vielleicht nicht so hart, wie “auf einer Bohrinsel arbeiten”….
Oder “Soldatin zu sein und in den Krieg ziehen”, so hart….

Es ist eine andere Art der Härte, denn Männer sind Männer und Frauen sind Frauen. Egal, was im Internet steht, beide haben ihre physiologischen Unterschiede.

Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen Männern und Frauen sind ihre unterschiedlichen Hormonzyklen. Eine Frau im gebärfähigen Alter hat einen Hormonzyklus, der in zwei Teilen abläuft: Die ersten 14 Tage bereiten den Körper auf die Schwangerschaft vor, und die zweite Hälfte kehrt die ersten 14 Tage um, so dass alles wieder von vorne beginnen kann.

Frauen im gebärfähigen Alter haben es etwas leichter, wenn sie die Wechseljahre hinter sich haben. Obwohl alle Frauen unterschiedlich sind, soll dieser Artikel die allgemeinen hormonellen Ebbe- und Fluterscheinungen im Zyklus einer Frau skizzieren und aufzeigen, wie sie sich auf ihr Energieniveau auswirken. Darüber hinaus wird es einige Ratschläge zu Nahrungsergänzungsmitteln geben, die sie während des Prozesses unterstützen können.

Meine Damen: Lernen Sie Ihren Zyklus kennen und Sie wissen mehr über sich selbst!

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Zyklus kennen. Wirklich wichtig.

Es gibt so viel Werbung, die uns glauben machen will, wir könnten den Zyklus einfach ignorieren, ein Schmerzmittel nehmen, einen Blutschutz tragen und so tun, als gäbe es ihn nicht.

Können Sie sich vorstellen, wenn Mutter Natur so etwas tun würde? Den Zyklus der Jahreszeiten einfach ignorieren, Samen am Nordpol pflanzen und den Regen entfernen?

Unsere liebe Mutter Natur lässt sich nicht täuschen. Sie ist Teil eines Systems, das die Planeten und Sterne einschließt und die Menschen und alles andere Leben auf diesem Planeten unterstützt.

Abgesehen davon ist es ohne Zweifel so, dass Ihr Wohlbefinden und Ihre Energie es erfordern, dass Sie mit Ihrem Zyklus arbeiten.

Die Etappen Ihres Zyklus’ (Gebärende Frauen)

Die meisten Informationen in diesem Artikel sind weithin verfügbar und stammen von Webseites wie womenshealth.gov – einem Büro, das zum US-Ministerium für Gesundheit und Humandienste in den USA gehört. Es ist nützlich, sich vor Augen zu halten, dass alle Frauen recht unterschiedlich sind, so dass hier die wichtigste Lektion darin besteht, diese Informationen zu nutzen und sie auf Ihre spezifische Situation anzuwenden.

Zusammenfassend werden wir den Zyklus in zwei Teile unterteilen: 1) Vor dem Eisprung und 2) Nach dem Eisprung.

Der Zyklus vor dem Eisprung beginnt am ersten Tag Ihrer Periode. Dies ist die Blutungszeit, in der Ihre Gebärmutter das Material, das zur Aufnahme eines Fötus geschaffen wurde, ausscheidet. Die gefühlten Schmerzen sind die Kontraktionen, die die Gebärmutter ausführt, um das vom Körper geschaffene Gewebe auzustoßen, das für die Anheftung einer befruchteten Eizelle an die Gebärmutter notwendig ist.

Deshalb ist Ihr Energielevel während Ihrer Periode so gering.

Bei einem durchschnittlichen 28-Tage-Zyklus endet die Periode normalerweise um den 7. Tag herum. Um diese Zeit beginnt der Körper wieder von vorne, bereitet sich vor und schafft die Umgebung, in der sich die Eizelle anknüpfen und gesund zu einem Baby heranwachsen kann.

Einige Tage danach, um den 10. bis 11. Tag, beginnt die Eizelle, sich ihren Weg durch den Eileiter zu bahnen. Normalerweise fühlen sich Frauen um diese Zeit herum ein wenig “heiss” und promiskuitiv. Das ist ganz natürlich!

Dies ist die Zeit wáhrend des Zyklus’, in der die Energie ansteigt.

Wenn einige glückliche Spermien diese Eizelle befruchten, dann beginnt für die Frau (und den Mann) in etwa 9 Monaten ein wildes Abenteuer.

Wenn nicht, macht sich der Körper schnell an die Arbeit, indem er den Vorgang umkehrt und sich darauf vorbereitet, dieses Material während Ihrer Periode zu entsorgen.

Unten finden Sie eine kurze Zusammenfassung der ungefähren Energieniveaus. Denken Sie daran, dass sie bei Frauen sehr unterschiedlich sein können, daher ist dies nur ein Leitfaden:

  • Tage 1-6: Niedrige bis steigende Energie
  • Tage 7-14: Hohe Energie
  • Tage 15-21: Abnehmende Energie
  • Tage 22-28: Tiefes Energieniveau

Den Zyklus zu respektieren und sich auszuruhen ist absolut entscheidend für das Auffüllen der Energiespeicher für Frauen, und es ist wichtig, Dinge nicht mit Stimulanzien und harter Aktivität zu erzwingen.

Energie-Ergänzungsmittel für Frauen in den Wechseljahren

Die Wechseljahre bringen für viele Frauen eine neue Ära. Einige Frauen sind nicht mehr von den starken Hormonströmen beeinflusst, sondern betrachten sie als eine Zeit der Befreiung.

Vieles davon ist kulturell bedingt. Einige Frauen können depressiv werden, während andere sie als “zweiten Frühling” empfinden.

Für viele Frauen läuft es tatsächlich auf die Einstellung hinaus. Es ist nicht leicht, die Wechseljahre zu durchlaufen, aber wenn Frauen lernen, die Zeichen ihres Körpers zu lesen, können sie die Wechseljahre leicht durchschreiten.

Zu den Symptomen der Wechseljahre können Hitzewallungen, nächtliche Schweißausbrüche und Scheidentrockenheit gehören. All dies sind Signale für eine radikale Veränderung der Hormone, wenn der Östrogenspiegel sinkt.

Wenn die Wechseljahre vorbei sind, steigt bei vielen Frauen die Energie wieder an.

Mediziner verschreiben häufig Frauen aller Altersgruppen Hormone und Arzneimittel, um mit einem niedrigeren Energieniveau fertig zu werden.

Bei Cerebra bieten wir etwas anderes an: eine Auswahl rein pflanzlicher Nahrungsergänzungsmittel, die wissenschaftlich fundiert sind und seit Generationen in der naturheilkundlichen Medizin verwendet werden.

Energie-Ergänzungsmittel für Frauen nach den Wechseljahren und Frauen im gebärfähigen Alter

Glutathione in reduzierte aktiver Form – Glutathion ist ein starkes Antioxidans, das in den Körperzellen gebildet wird und sich infolge von Alterung, Stress und Toxinbelastung verringern kann. Die Einnahme von reduziertem Glutathion kann den oxidativen Stress reduzieren und die Energiewerte insgesamt erhöhen.

Rhodiola Rosea – Rhodiola ist eine nützliche Nahrungsergänzung, die Energie, Ausdauer, Kraft und geistige Wahrnehmung steigern kann. Es wird auch als “Adaptogen” betrachtet – eine Nahrungsergänzung, die dem Körper hilft, mit physischem, umweltbedingtem und chemischem Stress fertig zu werden.

Ashwagandha –  In Indien von Naturheilkundlichen verschrieben, ist Ashwagandha ein Adaptogen, das dem Körper hilft, Stress zu bewältigen. Zu den weiteren Vorteilen gehören eine Senkung des Blutzuckers, die Steigerung der Gehirnfunktion, eine Senkung des Cortisolspiegels sowie die Verringerung von Angstzuständen und Depressionen.