Table of Contents

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on telegram
Share on whatsapp

Yoga ist eine uralte Praxis, die uns unzählige geistige, körperliche und (in einigen Fällen) spirituelle Fortschritte vermittelt hat.

Heute werden wir uns jedoch eher auf die Gehirn-fördernden Wirkungen dieser Praxis als auf die metaphysischen Wirkungen, konzentrieren.

Wir werden uns ansehen, was Yoga ist, was die Gehirnfunktion ist, wie beide Hand in Hand gehen und Ihnen einige zusätzliche Tipps für die optimale Verbesserung Ihres Gehirns geben.

Was ist Yoga?

Yoga ist eine Praxis, die zugleich das geistige und körperliche Selbst herausfordert. Es besteht aus einer Sammlung von 84 einzigartigen Yogastellungen (auch bekannt als Asanas).

Die Kombinationen der verschiedenen Haltungen sind endlos! Bei dieser Praxis geht es vor allem um das Experimentieren, die Konzentration und die Verbindung von Körper und Geist.

Ursprünglich als hinduistische Praxis mit dem primären Ziel der spirituellen Vertiefung entwickelt, ist diese Praxis unglaublich antik, wird aber auch heute noch überall auf der Welt praktiziert. Ob spirituell oder nicht, jeder kann von Yoga profitieren!

Was ist die Gehirnfunktion?

left brain

Die Gehirnfunktion ist die komplexe Steuerung von Gedanken, Gedächtnis, Gefühlen, Berührung, Sehvermögen, Temperatur, Motorik, Atmung, Hunger und allen anderen Prozessen, die unseren Körper regulieren.

Das Gehirn und das von ihm ausgehende Rückenmark bilden gemeinsam unser zentrales Nervensystem. Das bedeutet, dass es unglaublich wichtig ist, unser Gehirn gesund und fit zu halten und dafür zu sorgen, dass es auf höchstem Niveau funktioniert! Aber was hat Yoga damit zu tun? Schauen wir uns das doch einmal genauer an!

Fördert Yoga die Gehirnfunktion?

Diese beiden sehr unterschiedlichen Dinge sind eng miteinander verbunden, wenn sie gemeinsam praktiziert werden. Yoga ist vielleicht am besten dafür bekannt, dass es die Flexibilität und die körperliche Kraft verbessert.

Neue Studien deuten jedoch darauf hin, dass es für Ihr Gehirn ähnliche Vorteile haben könnte! Wir wissen schon lange, dass Yoga die Gehirnfunktion verbessern kann… Neue Forschungsergebnisse zeigen jedoch, dass es auch die physische Struktur des Gehirns auf bemerkenswerte Weise verändern kann.

Bei dieser neuen Untersuchung wurden Probanden analysiert, die Hatha-Yoga praktizierten, eine Form des Yoga, bei der die Verbindung zwischen bewusster Atmung und Bewegung hergestellt wird. Im Wesentlichen wiesen Yoga-Praktizierende ein höheres Volumen an grauer Substanz im Gehirn auf, was mit einer besseren geistigen Funktion und einer größeren Kortikal-Dicke verbunden ist.

Wenn man einen Blick auf die Gehirnfunktion und die allgemeine Gesundheit des Gehirns wirft, ist die Dicke der Kortikalis von großem Vorteil! Die physischen Aspekte Ihres Gehirns haben viel mit dessen Funktion zu tun. Eine Erhöhung der kortikalen Dicke wird unweigerlich die Gehirnfunktion verbessern! Außerdem führen derartige Strukturen im Gehirn oft zu einer höheren Fähigkeit der Intelligenz.

Viele Jahre lang dachten wir, dass wir die Gehirnfunktion nur durch hochintensive Übungen steigern können. Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen uns das Gegenteil! Langsame Übungen mit geringer Belastung wie Yoga werden jetzt in hohem Maße mit einer verbesserten Gehirnstruktur und damit einer gesteigerten Gehirnfunktion in Verbindung gebracht!

spiritual perfection

Obwohl keine der bisher durchgeführten Studien in der Lage war, den genauen Grund dafür zu bestimmen, warum (speziell) Yoga diese strukturellen Veränderungen hervorruft, wird vermutet, dass die Kombination aus Bewegung, kontrollierter Atmung und Meditation die Gesundheit des Gehirns stärker fördert als eine dieser Komponenten für sich allein.

Vielleicht ist es aber auch so, dass eine dieser drei Komponenten eine andere hervorruft und deren Wirkung verstärkt… So oder so, mit der Zeit werden wir die genauen Gründe herausfinden, weshalb Yoga so effektiv ist, wenn man einen zusätzlichen Impuls für das Gehirn benötigt.

Lebensmittel, die die Gehirnfunktion fördern

Nicht nur Yoga hilft Ihrem Gehirn, sondern auch die Ernährung. Das mag für einige selbstverständlich sein, aber es ist wichtig, sich die Bedeutung der Ernährung vor Augen zu führen. Jedes Mal, wenn Sie eine Mahlzeit oder einen Snack zu sich nehmen oder an einem Getränk nippen, arbeiten Sie entweder für Ihr Gehirn oder dagegen.

Neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr und einem guten Schlaf ist für die Gesundheit des Gehirns die richtige Ernährung von entscheidender Bedeutung. Es gibt viele Lebensmittel, die speziell für das menschliche Gehirn von Vorteil sind.

vegan supplements

Sehen Sie sich diese unterschiedlichen Arten von Lebensmitteln an, die die Gehirnfunktion fördern:

  • Gesunde Fette
  • Kurkuma
  • Dunkle Schokolade
  • Eier
  • Öle
  • Nüsse und Samen
  • Blaubeeren
  • Spinat
  • Grüner Tee
  • Orangen
  • Salatgurken

Natürlich gibt es noch zahlreiche andere hilfreiche Lebensmittel, die Ihren Geist und Körper nähren. Die obige Liste ist kurz und bündig, aber sie lässt sich beliebig fortsetzen.

Die besten Nootropika zur Verbesserung der Gehirnfunktion

Nootropika sind eine Kategorie von Nahrungsergänzungsmitteln, die speziell die Gesundheit und Funktion des Gehirns fördern. Einige Nootropika kommen in der Natur vor, während andere in einem Labor hergestellt werden.

Diese Substanzen bieten viele Vorteile für das Gehirn. Jedes Nootropikum hat seine ganz eigenen Eigenschaften, Anwendungen und Vorteile. Einige sind besser für die Konzentration, andere für das Gedächtnis, wieder andere helfen gegen Stress und zur Stimmungsstabilisierung.

Das Schöne an Nootropika ist, dass es für jeden Bedarf des Gehirns ein passendes Präparat gibt, sodass Sie Ihren Bedarf wirklich optimieren können und sicherstellen, dass Sie genau das bekommen, was Ihr Gehirn benötigt. Hier sind die besten Nootropika zur Förderung der Gehirnfunktion:

Abschließende Bemerkungen

Die Kombination aller 3 Dinge (Yoga, Nootropika, Gehirnnahrung) führt nicht nur zu einem gestärkten Gehirn, sondern auch zu einem längeren, glücklicheren und gesünderen Leben! Wenn Sie an die Gesundheit Ihres Gehirns denken, denken Sie auch an die Lebenserwartung. Um ein langes Leben zu führen, müssen Sie sich ein wenig anstrengen. Es mag Ihnen viel vorkommen, aber wenn es darauf ankommt, sind all diese kleinen Opfer ein kleiner Preis, den Sie dafür zahlen!

Was werden Sie als Nächstes tun – Yoga praktizieren, leckeres Gehirnfutter essen oder ein nootropisches Präparat einnehmen?

Wie auch immer, Ihr Gehirn wird es Ihnen danken!

FAQ

Wie kann man die Gehirnfunktion verbessern?

Achten Sie auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr, bleiben Sie ausgeruht und aktiv und fordern Sie Ihr Gehirn täglich heraus.

Was ist die beste Übung, um das Gehirn zu trainieren?

Alle Methoden, die die Neuroplastizität fördern, eignen sich hervorragend für das Gehirntraining.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More Articles For You

Share on social media

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on telegram

More on this topic