Table of Contents

Kombination von Nootropika mit Supplementen – Leitfaden 2021

Die Kombination von Nahrungsergänzungen mit Nootropika ist schwierig, weil die Begriffe verwirrend sein können. Dieser Leitfaden erklärt das Ganze und gibt Ihnen Tipps, wie Sie einen idealen Plan für sich erstellen können.

Die Kombination von Supplementen und Nootropika kann Studenten, Sportlern, Geschäftsleuten und anderen leistungsstarken Personen, die ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden steigern wollen, zu einem Leistungsvorsprung verhelfen.

Der erste Schritt ist zu verstehen, dass Nootropika und Nahrungsergänzungsmittel nicht voneinander getrennt werden können. Nootropika sind eine Art von Nahrungsergänzungsmitteln und dies kann bei manchen Menschen aufgrund der erheblichen Überschneidungen bei den Produkten und Kategorien zu Verwirrung führen. Diese Kurzanleitung wird die wichtigsten Unterschiede darlegen und gleichzeitig einige Fragen beantworten, die Sie vielleicht haben könnten. 

Was sind Nootropika?

Nootropika sind Ergänzungsmittel, die auf Gehirnfunktionen wie Gedächtnis, Kreativität, Stimmung, Konzentration und Motivation abzielen. Es gibt viele Kategorien von Nootropika, die Folgendes umfassen: 

Cholinergika

Cholinergika sind Verbindungen und Analoga von Cholin, einem essenziellen Nährstoff, den der Körper zur Synthese von Acetylcholin – einem wichtigen Neurotransmitter – verwendet. Produkte in dieser Kategorie sind Citicolin, Cholinbitartrat und Alpha-GPC.

Nootropische Kräuter, Pilze und Mineralien

Zu den Produkten dieser Kategorie gehören Ginkgo Biloba, Salvia officinalis (Salbei), Löwenmähnenpilz, Bacopa monnieri, Panax ginseng, Rhodiola Rosea, Magnesium L-Threonat, L-Theanin und 5-HTP

Pharmazeutische/ rekreative „Nootropika“

Die folgenden Substanzen sind in einigen Ratgebern als “Nootropika” aufgeführt. Die meisten sind nur auf Rezept erhältlich oder illegal aufgrund der Nebenwirkungen und unbekannten Langzeitwirkungen des Gebrauchs. Dazu gehören: 

Stimulanzien des zentralen Nervensystems

wie Amphetamin, Methylphenidat und Eugeroika (Armodafinil und Modafinil). Während viele Medikamente dieser Kategorie einer Person helfen können, wach und konzentriert zu bleiben, wurde ihr Gebrauch im Laufe der Zeit mit einer Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit in Verbindung gebracht.

Verschreibungspflichtige Medikamente* wie Tolcapon, Levodopa, Atomoxetin, Desipramin, Nicergolin, Adderall und Ritalin. Diese Medikamente sind in der Regel nur auf Rezept erhältlich, da sie extrem gefährliche Nebenwirkungen und Langzeitfolgen bei der Anwendung haben.

Nahrungsergänzungsmittel versus Nootropika

Es ist wichtig zu verstehen, dass alle echten Nootropika Ergänzungsmittel sind, aber nicht alle Nahrungsergänzungsmittel sind Nootropika. Es gibt viele verschiedene Definitionen für Nahrungsergänzungsmittel überall im Internet, so dass wir für diesen Artikel die Definition der Europäischen Union wie folgt verwenden werden:

„Nahrungsergänzungsmittel sind konzentrierte Quellen von Nährstoffen (z. B. Mineralien und Vitamine) oder anderen Substanzen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung, die in „dosierter“ Form (z. B. Pillen, Tabletten, Kapseln, Flüssigkeiten in abgemessenen Portionen) vermarktet werden.“

Die Definition umfasst auch Inhaltsstoffe, die in vielen Nahrungsergänzungsmitteln zu finden sind, darunter „Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, essenzielle Fettsäuren, Ballaststoffe und verschiedene Pflanzen und Kräuterextrakte“.

Mit dieser Definition im Hinterkopf können wir nun erkennen, dass nicht alle Substanzen, die als Nootropika klassifiziert werden, nach der Definition der Europäischen Union „Nahrungsergänzungsmittel“ sind.

Immune System Modulation

Wie man Nootropika und Supplemente kombiniert

Die folgenden Schritte sollten Ihnen dabei helfen, Ihr Programm so zu gestalten, um beides, Nootropika und  Supplemente, überschneidungsfrei zu kombinieren.

1. Identifizieren Sie alle Gesundheitsprobleme

Der erste Schritt besteht darin, zu bestimmen, welche Gesundheitsprobleme Ihrer Meinung nach angegangen werden müssen. Einige häufige Probleme für viele Personen sind:

  • Energiemangel
  • Übermäßiges Gewicht
  • Nebliges Denken
  • Mangelnde Konzentration
  • Schlechter Schlaf
  • Kurze Aufmerksamkeitsspanne

Sobald diese Ziele geklärt sind, haben Sie ein klares Bild davon, wo Sie sich gerade befinden und was Sie in Zukunft erreichen wollen. Dies hilft ungemein dabei, mit Ihrem Programm auf Kurs zu bleiben.

2. Lebensstilfaktoren bewerten

Der nächste Schritt besteht darin, Ihre Ernährung zu überprüfen und herauszufinden, welche Vitamine, Mineralien und anderen essenziellen Nährstoffe Ihnen möglicherweise fehlen.

Es gibt keine „ideale“ Ernährung für alle im Allgemeinen, da jeder Mensch je nach Umgebung und Lebensstil spezifische Bedürfnisse hat. In den meisten Fällen ist es ratsam, Kultur, Abstammung und Tradition (wie sich Ihre Vorfahren ernährt haben) zu berücksichtigen, um herauszufinden, welche Nahrungsmittel am besten zu Ihrer spezifischen Genetik passen. Es gibt auch allgemein gültige Richtlinien, die für die meisten Menschen gelten:

  • Essen, wenn Sie hungrig sind und aufhören, wenn Sie satt sind
  • Reines Wasser trinken und nur, wenn Sie Durst haben
  • Zuckerhaltige Getränke und andere kalorienintensive Flüssigkeiten meiden
  • Vermeiden von künstlichen Lebensmitteln aus Verpackungen, die monatelang haltbar sind, ohne zu verderben (diese enthalten eine Menge Chemikalien)
  • Vermeiden Sie den Verzehr von Tieren, die stark gelitten haben und denen große Mengen an Medikamenten und Antibiotika verabreicht wurden (diese gehen in Ihren Körper über)
  • Kauf von Bio-Obst und -Gemüse, wann immer möglich

Es gibt keinen Ersatz für eine gute Ernährung. Sobald Sie also die richtige Ernährung gewählt haben, können Sie zum nächsten Schritt übergehen.

3. Wählen Sie Ergänzungskombinationen, um die Lücken in Ihrer Ernährung zu füllen

Ihre Ernährung sollte Sie mit den notwendigen Nährstoffen versorgen, die Sie tagsüber mit Energie versorgen und die Sie nachts zum Ausruhen und Reparieren benötigen. Etwaige Lücken können mit Ergänzungsmitteln gefüllt werden, z. B:

Magnesium L-Threonat – Fördert die Neuroplastizität und unterstützt das Nervensystem.  Magnesium ist ein essentielles Mineral, das an zahlreichen kritischen Prozessen im Gehirn und Körper beteiligt ist. 

Löwenmähnenpilz – Hilft bei mentalen Prozessen durch Erhöhung des Sauerstoffzuflusses. Wird seit vielen Jahren in der traditionellen östlichen Medizin verschrieben. 

Ashwagandha – Eine wichtige pflanzliche Ergänzung, die seit Jahrhunderten in Indien verschrieben wird, um den Stresshormonspiegel zu senken.

(FAQ)

Abschließend betrachtet

Nootropika und Nahrungsergänzungsmittel können miteinander kombiniert werden, um Ihren spezifischen Lebensstil und Ihre Ziele zu unterstützen. Denken Sie immer daran, dass sie nicht dazu gedacht sind, eine gesunde Ernährung zu ersetzen, daher ist es am besten, einen qualifizierten Arzt zu konsultieren, der Ihre medizinische Vorgeschichte und die Anforderungen an Ihren Lebensstil kennt.

* Die Auflistung von Präparaten in diesem Artikel bedeutet nicht, dass Cerebra oder einer seiner Partner diese befürwortet, und deren Verwendung liegt in der alleinigen Verantwortung des Anwenders.

Weitere interessante Artikel zu lesen:

Die Bedeutung einer Routine

Mit dem Wort Routine sind oft viele negative Assoziationen verbunden. Das Konzept der Routine wird häufig mit jemandem assoziiert, der immer wieder denselben banalen Tag

Read More »

Kommentar verfassen

Share on social media

More on this topic

Die Bedeutung einer Routine

Mit dem Wort Routine sind oft viele negative Assoziationen verbunden. Das Konzept der Routine wird häufig mit jemandem assoziiert, der immer wieder denselben banalen

Thank You for signing up!

Use coupon code newsignup15 to get a 15% discount on your next order of €25 or more