Table of Contents

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on telegram
Share on whatsapp

Ihr Gehirn ist ein riesiges, dichtes Netz von miteinander verbundenen Gehirnzellen, den sogenannten Neuronen. Diese Neuronen kommunizieren miteinander, und wenn Gruppen von Gehirnzellen ein elektrisches Signal an andere Gruppen senden, nennt man das Ergebnis eine Gehirnwelle.

Gehirnwellen werden so bezeichnet, weil die Geräte, mit denen sie gemessen und beobachtet werden – Elektroenzephalogram (EEG) – Bilder erzeugen, die wie Wellen aussehen, wenn diese Gehirnwellen gemessen werden.

Es gibt verschiedene Arten von Gehirnwellen, die vom Gehirn erzeugt werden können. Manche bewegen sich recht langsam, andere wiederum sehr schnell. In diesem Artikel befassen wir uns mit den Alpha-Gehirnwellen, die in der Mitte des Spektrums liegen.

Was sind Alphawellen?

Alphawellen werden bei einer Frequenz zwischen 8 und 12 Hz erzeugt. Hz ist ein Maß für die Frequenz; 1 Hertz ist gleich einem Zyklus pro Sekunde. Alpha-Gehirnwellen erzeugen also ihren Wellenzyklus zwischen 8- und 12-mal pro Sekunde.

Wie Sie sehen, können sich Alpha-Gehirnwellen nicht so schnell bewegen, verglichen mit Dingen wie Elektrizität, die oft eine Frequenz von etwa 50 Hz hat. Im Vergleich zu Deltawellen, die eine Frequenz von nur 0,5 bis 3 Hz haben, sind Alphawellen jedoch deutlich schneller.

Alphawellen werden von Ihrem Gehirn erzeugt, wenn Sie wach sind, jedoch noch nicht viele Informationen verarbeiten müssen. Am aktivsten sind sie kurz nach dem Aufwachen oder kurz vor dem Einschlafen. Auch Aktivitäten wie Tagträumen und Meditieren scheinen das Gehirn dazu anzuregen, mehr Alphawellen zu produzieren.

Alphawellen werden mit Geisteszuständen in Verbindung gebracht, die weniger Stress, Beklemmung und Schmerzen auslösen. Es gibt einige Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass Alphawellen dem Gedächtnis förderlich sind.

alpha brain

Alphawellen im Vergleich zu anderen Hirnströmen

Alphawellen sind nur eine von mehreren verschiedenen Arten von Gehirnwellen, die allgemein bekannt sind. Alphawellen befinden sich in der Mitte des Gehirnwellenspektrums und bewegen sich schneller als Thetawellen, aber nicht so schnell wie Betawellen.

Im Folgenden finden Sie einige kurze Informationen über die einzelnen Arten von Gehirnwellen und wie sie mit Alphawellen verglichen werden.

Thetawellen

Theta-Wellen werden in weniger tiefen Schlafphasen erzeugt. Sie können auch erzeugt werden, wenn Sie sich in einem Zustand extremer Entspannung befinden.

Thetawellen werden mit 4–8 Hz gemessen.

Alphawellen

Alphawellen werden erzeugt, wenn man sich nicht besonders stark auf eine Aufgabe konzentrieren muss. Sie treten auf, wenn Sie einigermaßen entspannt sind und Informationen verarbeiten, ohne sich intensiv darauf konzentrieren zu müssen. Sie werden mit 8–12 Hz gemessen.

Betawellen

Betawellen werden erzeugt, wenn man hellwach ist. Betawellen sind wichtig, um einen Zustand der Konzentration und Wachsamkeit aufrechtzuerhalten. Betawellen werden von Ihrem Gehirn produziert, wenn Sie Ihren täglichen Beschäftigungen nachgehen, Entscheidungen treffen und allgemein aktiv sind.

Betawellen sind schneller als Alphawellen und liegen am schnellen Ende des Spektrums. Sie bewegen sich zwischen 12 und 35 Hz.

Gammawellen

Gamma-Gehirnwellen sind die sich am schnellsten bewegenden aller Gehirnwellen. Diese Gehirnwellen werden im Allgemeinen bei hochintensiven kognitiven Aktivitäten erzeugt, die den Fokus und die Konzentration Ihres Geistes erfordern. Ihr Gehirn produziert höchstwahrscheinlich Gammawellen, wenn Sie in der Schule lernen, einen geistig anspruchsvollen Job ausüben oder versuchen, Probleme zu lösen.

Bei diesen Wellen handelt es sich um solche, die höher als 35 Hz sind. In einigen Fällen wurde nachgewiesen, dass sie sogar bis zu 100 Hz oszillieren können, obwohl sie eher an der oberen Grenze bei 80 Hz gemessen werden.

Förderung der Alpha-Gehirnwellenproduktion für mehr Entspannung

Alphawellen werden im Allgemeinen im Zustand der Entspannung erzeugt. Während der Erzeugung von Alphawellen muss sich Ihr Gehirn nicht intensiv auf etwas konzentrieren. Daher werden diese Zustände mit weniger Stress, weniger Beunruhigung und einem Gefühl der Zufriedenheit in Verbindung gebracht.

Man kann folgenderweise annehmen, dass die Erhöhung der Alpha-Gehirnwellenproduktion eine sinnvolle Maßnahme ist, um einen Zustand der Entspannung oder Gelassenheit zu erzeugen. Sowohl wissenschaftliche Untersuchungen als auch anekdotische Berichte scheinen zu bestätigen, dass dies recht gut funktioniert.

Forscher haben auch nachgewiesen, dass es einen Zusammenhang zwischen erhöhten Alphawellen und erhöhter Kreativität gibt. Dieselben Wissenschaftler wiesen zudem darauf hin, dass depressive Menschen tendenziell weniger in der Lage sind, von sich aus Alphawellen zu erzeugen.

Dies deutet darauf hin, dass das Beeinflussen von Alphawellen eine nützliche Hilfe bei der Bewältigung bestimmter psychischer Probleme sein könnte. Es gibt einige technische Lösungen, die zur Verbesserung der Gehirnwellenfunktion beitragen können, aber es gibt auch viele andere Maßnahmen, die Sie zu Hause ergreifen können, ohne dass Sie elektrische Geräte benötigen.

Einige der besten Faktoren zur Steigerung der Alphawellen im Gehirn sind:

left brain

Meditation und Yoga

Meditation wird seit Tausenden von Jahren eingesetzt, um die Funktion der Alpha-Gehirnwellen zu fördern – obwohl die Praktizierenden des Altertums nicht dieselben Begriffe verwendeten. Schon Jahrtausende von Jahren vor der Entdeckung der Alpha-Gehirnwellen war bekannt, dass Meditation Entspannung fördert, Stress abbaut und die Stimmung verbessert.

Yoga ist eine Art körperliche Meditation, die den ganzen Körper trainiert. Yoga ist ein fantastisches Mittel, um Entspannung zu erzielen.

Schließen Sie die Augen und visualisieren Sie

Die Empfehlung, die Augen zu schließen und zu visualisieren, liefert nicht nur einen coolen Reim (im Englisch – Close Your Eyes & Visualize), sondern kann auch tatsächlich dazu beitragen, Alphawellen zu erzeugen. Dies versetzt Sie in einen idealen Alpha-Gehirnwellen-Zustand: Sie verarbeiten sehr kleine Informationsmengen, ohne sich zu sehr konzentrieren zu müssen. Dies kann auch als Tagträumen bezeichnet werden.

expand your brain

Nehmen Sie ein Bad

Ein warmes Bad mit wohltuenden Duftölen kann eine gute Voraussetzung sein, um Alphawellen im Gehirn zu erzeugen.

Fazit

Alpha-Gehirnwellen sind eine Art elektrischer Strom, der von Ihrem Gehirn erzeugt wird. Dieser Strom wird in der Regel erzeugt, wenn Sie wach sind, aber Ihren Verstand nicht voll einschalten.

Wenn Sie Ihren Lebensstil ändern, um mehr Alpha-Gehirnwellen zu erzeugen, können Sie Stress und Beklemmungen abbauen. Entspannende Aktivitäten wie Meditation und Tagträumen können Ihrem Gehirn helfen, die Produktion von Alphawellen zu aktivieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on social media

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on telegram

More on this topic